| Transaktion

SEB verkauft Deutschlandportfolio an Dundee International

SEB-Zentrale in Frankfurt
Bild: SEB

Der kanadische Dundee International REIT hat elf Büroimmobilien mit 137.200 Quadratmetern aus dem Deutschlandportfolio der SEB Asset Management gekauft. Der Kaufpreis beträgt 420 Millionen Euro. Zwei der Gebäude befanden sich im Bestand des SEB Immo Portfolio Target Return Fund.

Die übrigen neun Objekte stammten aus dem in der Abwicklung befindlichen SEB Immoinvest. Sie befinden sich in Düsseldorf, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Mannheim, München und Stuttgart.

Dundee International REIT wurde bei dem Kauf mit einen Kredit über 257 Millionen Euro von vier Banken finanziert und von Olswang beraten. Die Finanzierungsarrangements mit der Aareal Bank, der DG Hyp, der Münchener Hyp sowie der Bayern LB liefen parallel und wurden für ein Gesamtclosing synchronisiert.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds, Wohnimmobilien, Immobilienfinanzierung, Büroimmobilie

Aktuell

Meistgelesen