| Transaktion

SEB Immoinvest verkauft vier Immobilien in Deutschland und Luxemburg

In Luxemburg wechselte eine Büroimmobilie an der Avenue de la Liberté den Eigentümer
Bild: Klaus-Uwe Gerhardt ⁄

Das SEB Asset Management hat vier Objekte in Düsseldorf, Berlin und Luxemburg mit einem Gesamtvolumen von 51,8 Millionen Euro aus dem Besitz des SEB Immoinvest veräußert. Käufer sind die Zurich Versicherung, Tetris Grundbesitz und die LP Immo SA.

Die jüngsten Transaktionen betreffen zunächst eine Immobilie im Business Park „Airport City“ in Düsseldorf-Nord, die an die Zurich Versicherung verkauft wurde. Das fünfstöckige Objekt mit rund 6.300 Quadratmetern Mietfläche ist nahezu vollständig vermietet. Hauptmieter sind die Fluggesellschaft Air Berlin und das Vorsorgeinstitut Radprax. Colliers International war bei den Verhandlungen vermittelnd tätig.

Die zweite Transaktion betrifft die Liegenschaft "Kleine Kurstraße 15" in Berlin-Mitte am Spittelmarkt. Das neungeschossige Geschäftshaus verfügt über eine Gesamtmietfläche von knapp 4.200 Quadratmetern. Die Vermietungsquote liegt bei 91 Prozent. Hauptmieter ist die Deutsche Akkreditierungsstelle. Käufer des im Jahr 2006 erbauten Objekts ist ebenfalls die Zurich Versicherung.

Objekt Nummer drei ist das Bürohaus am "Steinplatz 2" in Berlin-Charlottenburg. Neuer Eigentümer ist Tetris Grundbesitz. Das Objekt mit insgesamt 7.350 Quadratmetern Mietfläche liegt in der Nähe des Bahnhofs Zoologischer Garten. Bei den Verhandlungen in Berlin war Angermann vermittelnd tätig.

In Luxemburg wechselte eine vierstöckige Büroimmobilie in der 16a Avenue de la Liberté den Eigentümer: Käufer ist die LP Immo SA. Das derzeit leerstehende Gebäude mit knapp 1.100 Quadratmetern Fläche wird renoviert und die Büroflächen nach Fertigstellung an das Treuhand-Serviceunternehmen Société de Gestion Fiduciaire (SGF) vermietet.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds, Büroimmobilie, Investition

Aktuell

Meistgelesen