| Transaktion

Schroders kauft Berliner "Victoriastadt Lofts" für 130 Millionen Euro

Bürogebäude "Victoriastadt Lofts" in Berlin
Bild: Schroders

Schroder Real Estate (Schroders) hat das Bürogebäude "Victoriastadt Lofts" in Berlin für ein Joint Venture aus der Immobilien Europa Direkt (IED), ein Investitionsvehikel der Zürich Anlagestiftung, und der finnischen Pensionskasse Ilmarinen erworben. Der Kaufpreis für das Objekt beträgt rund 130 Millionen Euro.

Das Bürogebäude umfasst eine Büro- und Lagerfläche von mehr als 68.500 Quadratmetern und liegt im Stadtteil Friedrichshain in der Nähe des Ostbahnhofs. Ankermieter auf rund 50 Prozent der Flächen ist die Deutsche Rentenversicherung. Darüber hinaus sind die Deutsche Post, das Marktforschungsinstitut Forsa und Rocket Internet weitere Mieter.

Der Immobilien Europa Direkt ist ein Fonds der Zürich Anlagestiftung. Der Fonds bietet Anlegern ein diversifiziertes Portfolio von Gewerbeimmobilien auf dem westeuropäischen Markt und ist speziell auf die Bedürfnisse des Schweizer Pensionsfonds zugeschnitten.

Lesen Sie auch:

Catella: 25 von 76 Bürostandorten mit sinkenden Renditen

DIP: Büroflächenumsatz an 13 Top-Standorten auf neuem Höchststand

CBRE/Colliers/JLL: Büromärkte: Flächenumsatz steigt in den Top 5 um 23 Prozent


Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Büroimmobilie

Aktuell

Meistgelesen