16.01.2013 | Immobilienfonds

Schroder Property und Zürich Anlagestiftung legen Europa-Fonds auf

Investiert wird in liquiden Immobilienmärkten europäischer Metropolen
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Schroder Property und die Zürich Anlagestiftung haben gemeinsam mit dem "Immobilien Europa Direkt" einen offenen europäischen Immobilienfonds aufgelegt. Der Fonds hat bereits Mittelzusagen, um 225 Millionen Euro in den Segmenten Einzelhandel, Büro und Logistik zu investieren.

Der Anlagefokus liegt auf den fundamental starken Euroländern und den Immobilienmärkten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Benelux und Skandinavien. Der Fonds investiert im ersten Schritt in Deutschland in Core und Core+ Immobilien in den Immobiliensegmenten Einzelhandel, Büro und Logistik. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf Metropolen und entsprechenden Geschäftsvierteln (CBD) als auch auf mittelgroßen Kreisstädten ab 100.000 Einwohnern mit soliden Rahmenbedingungen.

Ein weiteres Closing in der zweiten Jahreshälfte soll das Fondsvolumen deutlich erhöhen. Der Fonds wird von Duncan Owen, Leiter Immobilienanlagen und Tony Smedley, Leiter pan-europäische Immobilienfonds, verantwortet. Sie werden von lokalen Teams in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Benelux und Skandinavien unterstützt, die für die operativen Immobilieninvestments verantwortlich sind.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen