10.08.2012 | Transaktion

Real I.S. kauft größten Bauteil des Münchner Bürohauses Auron

Real I.S. hat bereits zwei andere Objekte in München für den neuen Fonds gekauft
Bild: MEV-Verlag, Germany

LBBW Immobilien Capital und Accumulata Immobilien Development haben den größten von drei Bauteilen des Bürokomplexes Auron in München verkauft. Käufer ist der Assetmanagement- und Fondsdienstleister Real I.S., der das Objekt in einen neuen Deutschlandfonds einbringt.

Das zu 100 Prozent vermietete Objekt liegt in der Landsberger Straße. Der neue Fonds umfasst noch zwei weitere Objekte in München-Schwabing beziehungsweise Bogenhausen. Die beiden Verkäufer wurden als Projektpartner von der Kanzlei GSK Stockmann + Kollegen beraten. Den Käufer beriet Clifford Chance München.

Der verkaufte Gebäudeteil umfasst eine oberirdische Geschossfläche von rund 14.600 Quadratmetern. Mieter ist TNS Infratest/WPP Deutschland Holding GmbH & Co.KG. Seit Herbst 2010 beschäftigt das Institut für Marktforschung und Meinungsforschung hier mehr als 700 Mitarbeiter. Im Erdgeschoss des Quartiers ist ein Casino mit 100 Plätzen eingerichtet. In den Regelgeschossen befinden sich moderne und flexible Büroflächen mit kompletter Infrastruktur. In der Tiefgarage in den beiden Untergeschossen können 110 Autos parken.

Auron von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB mit Gold zertifiziert.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion

Aktuell

Meistgelesen