28.07.2016 | Transaktion

Quantum erwirbt Wohnportfolio in Berlin und Potsdam

Das fünfgeschossige Wohn- und Geschäftshaus in Berlin wurde um 1920 errichtet
Bild: Quantum

Die Immobiliengesellschaft Quantum hat ein Wohnportfolio bestehend aus sieben Wohngebäuden in Berlin-Charlottenburg und Potsdam-Babelsberg gekauft. Die Immobilien werden in einen bei Universal-Investment aufgelegten Individualfonds eingebracht. Der Kaufpreis liegt bei 21 Millionen Euro.

Bei dem Individualfonds, der für eine deutsche Versicherung aufgelegt wurde, ist Quantum für das Portfolio- und Assetmanagement verantwortlich.

Das fünfgeschossige Wohn- und Geschäftshaus in Berlin wurde um 1920 errichtet. Die Wohnfläche, die sich auf 33 Wohnungen und fünf Gewerbeeinheiten aufteilt, beträgt 2.790 Quadratmeter.

Die Wohnanlage in Potsdam besteht aus sechs ein- bis dreigeschossigen Gebäuden. Vier der Gebäude wurden zwischen 1900 und 1920 errichtet und 1997 kernsaniert. Die zwei angrenzenden Wohnriegel im Hofbereich mit einer Gesamtwohnfläche von 3.055 Quadratmetern, aufgeteilt auf 40 Wohnungen, wurden 1997 erbaut. Eines der Häuser wird als Gastronomieeinheit mit 353 Quadratmetern vermietet.

Lesen Sie auch:

GxP kauft Bürogebäude in Hannover

Berlin: ActivumSG verkauft Chausseehof-Bürohaus an Quantum

Quantum erwirbt Geschäftshaus am Hamburger Rathausmarkt

Schlagworte zum Thema:  Wohnportfolio, Transaktion, Berlin

Aktuell

Meistgelesen