28.07.2014 | Transaktion

Pramerica-Joint Venture verkauft deutsches Wohnportfolio

Ein Teil der Wohnungen befindet sich im Bezirk Prenzlauer Berg
Bild: Heiko Fritsch

Der Immobilieninvestor Pramerica Real Estate und die Managementgesellschaft Kauri CAB haben als Joint Venture ein Wohnimmobilienportfolio im Wert von 78,6 Millionen Euro verkauft. Das Paket besteht aus 25 Altbauten im Einzugsbereich des Berliner S-Bahn-Rings.

Die in den Bezirken Neukölln, Kreuzberg, Schöneberg, Wedding, Tiergarten und Prenzlauer Berg gelegenen Objekte wurden in den Jahren 1886 bis 1913 errichtet und verfügen über eine Mietfläche von insgesamt rund 50.000 Quadratmetern.

Bei der Transaktion wurden die verbliebenen Immobilien eines Portfolios veräußert, das im Rahmen eines von Pramerica Real Estate Investors gemeinsam mit Kauri CAB im August 2011 gegründeten Joint Ventures erworben worden war. Das Joint Venture hatte zum Zweck, in den Berliner Wohnungsmarkt zu investieren.

Pramerica Real Estate Investors Germany handelt im Auftrag institutioneller Investoren. Seit 2011 erwarb das Joint Venture 953 Wohnungen, die zuvor von Kauri CAB ausgewählt worden waren. Kauri CAB verwaltete das Tagesgeschäft, die Immobilienverwaltung, Mietverhandlungen und Modernisierungsarbeiten.

Die Immobilienberatung Angermann sowie die europäische Wirtschaftskanzlei Beiten Burkhardt berieten das Joint Venture bei der Transaktion.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen