| Unternehmen

Peach Property Group: 1 Million Schweizer Franken weniger Gewinn im ersten Halbjahr

Peach Property entwickelt gerade unter anderem das Gretag-Areal in Regensdorf bei Zürich.
Bild: Peach Property

Die Immobiliengesellschaft Peach Property Group AG mit Sitz in Zürich hat im ersten Halbjahr 2015 einen Reingewinn von 3,4 Millionen Schweizer Franken (CHF) erwirtschaftet – eine Million weniger als im Vorjahreszeitraum. Ein Grund waren negative Währungseffekte.

Durch den Ausbau des Bestandsportfolios und Fortschritte bei den bestehenden Renditeliegenschaften erhöhte sich der Marktwert der gesamten Bestände zum Ende Juni 2015 auf 204 Millionen CHF. Dies entspricht einem Wertzuwachs von gut 11 Prozent im Vergleich zum Jahresende 2014 und von rund 31 Prozent zum 30. Juni 2014. Am Gesamtportfolio der Peach Property Group machen Renditeliegenschaften nun einen Anteil von 61 Prozent aus, nach 38 Prozent Ende Dezember 2014. Insgesamt konnte in den ersten sechs Monaten 2015 ein Ertrag aus der Neubewertung von Renditeliegenschaften in Höhe von 15,1 Millionen CHF

verbucht werden. Das Betriebsergebnis steigerte Peach Property um 75 Prozent auf 14,9 Millionen CHF gesteigert werden konnte. Allerdings hätten negative Währungseffekte von 2,6 Millionen CHF, höhere Finanzierungskosten infolge der neuen Portfolien und Wertberichtigung eines Darlehens an das Unternehmen Beach House AG zu einem Periodenergebnis geführt, das mit 3,4 Millionen CHF unter dem Vorjahreswert von 4,4 Millionen Euro lag. Die Mieteinnahmen der Peach Property Group stiegen im Berichtszeitraum um 9 Prozent auf 4,2 Millionen CHF. Ohne die negativen Währungseffekte aufgrund der Aufhebung des Mindestkurses des Schweizer Franken zum Euro durch die Schweizerische Nationalbank hätte sich laut Peach Property eine Steigerung um 19 Prozent ergeben. Trotz dieser Währungseinflüsse sei die jährliche Sollmiete der Bestände auf 11,4 Millionen CHF gestiegen und lag zur Jahresmitte 2015 rund 30 Prozent höher als Ende 2014.

Das Bestandsportfolio steigerte Peach Property durch den Erwerb von mehreren Objekten nördlich von Düsseldorf um 72 Prozent auf über 1.500 Wohnungen.

Lesen Sie mehr:

Peach Property verkleinert Führungsriege

Peach Property kauft 336 Wohnungen in Nordhessen

Schlagworte zum Thema:  Unternehmen, Bilanz

Aktuell

Meistgelesen