| Investoren

Patrizia legt Spezialfonds für Sparkasse auf

Die Patrizia legt über ihre Kapitalanlagegesellschaft einen Spezialfonds für eine süddeutsche Sparkasse auf. Investiert werden soll in Wohn- und Gewerbeimmobilien. Das Investmentvolumen beträgt etwa 200 Millionen Euro.

Aufgebaut werden soll das Portfolio im süddeutschen Raum, den Schwerpunkt bilden Wohnimmobilien. Etwa ein Drittel des Investments sollen Gewerbeobjekte ausmachen, hauptsächlich Fachmarktzentren sowie Büro- und Geschäftshäuser.

Der neue Fonds ist der erste der Patrizia, der sowohl in Wohn- als auch Gewerbeimmobilien investiert und bestätigt die strategische Weichenstellung, die die Patrizia Anfang 2010 mit dem Erwerb der Landesbank-Tochtergesellschaft LB Immo Invest, der heutigen Patrizia GewerbeInvest, und dem damit verbundenen Ausbau der Gewerbeaktivitäten eingeschlagen hat.

Neben der Neuauflage wurden die bestehenden Spezialfonds „Handel Deutschland“ und „Wohn Deutschland“ für weiteres Eigenkapital geöffnet. In Summe soll beiden Fonds 150 Millionen Euro Eigenkapital zufließen, so dass sich das Investitionsvolumen um 300 Millionen Euro erhöht. Insgesamt verantwortet das Unternehmen bisher über die Töchter Patrizia GewerbeInvest KAG und Patrizia WohnInvest KAG 19 Spezialfonds.

Aktuell

Meistgelesen