21.03.2016 | Transaktion

Patrizia kauft zwei Hotels in Freiburg

Das "Super 8"-Hotel in Freiburg wird im März 2017 eröffnen
Bild: Revitalis Real Estate AG

Die Patrizia Immobilien AG hat in Freiburg eine Projektentwicklung für zwei Hotels mit zusammen 380 Zimmern angekauft. Die Häuser der Marken Hampton by Hilton und Wyndham Super 8 werden voraussichtlich im März 2017 eröffnen. Der Ankauf erfolgt für einen von Patrizia verwalteten Hotelimmobilienfonds. Verkäufer sind die Hamburger Revitalis Real Estate AG und das Family Office Dereco aus Köln.

Die Hotels werden unter den Marken Hampton by Hilton und Wyndham Super 8 von der Primestar Gruppe betrieben. Mit den Betreibern wurden Mietverträge über jeweils 25 Jahre mit Verlängerungsoption um weitere fünf Jahre abgeschlossen. Das Hampton by Hilton verfügt über 175 Zimmer, das Wyndham Super 8 über 205 Zimmern

Die Hotels entstehen auf dem alten Güterbahnhofgelände mit einer Fläche von knapp 400.000 Quadratmetern, wo unter dem Namen „Gare Du Nord“ ein neues Stadtquartier mit Gewerbe und Wohnungen für rund 2.000 Menschen errichtet wird.

Im Hotelbereich betreut Patrizia nach eigenen Angaben mittlerweile ein Immobilienvermögen von rund 600 Millionen Euro.

Lesen Sie auch:

Patrizia investiert in Mélia-Hotel im „Kosmos Ensemble“ Leipzig

Hotelmarkt: Berlin erreicht mit 76,4 Prozent neuen Rekord bei der Auslastung

Hoteltransaktionen steigen um rund 30 Prozent

Schlagworte zum Thema:  Hotel, Hotelimmobilie, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen