19.03.2013 | Unternehmen

Patrizia gibt erneut Gratisaktien aus

Jeder Patrizia-Aktionär soll für zehn bestehende Aktien eine Gratisaktie erhalten
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Patrizia Immobilien AG plant erneut die Ausgabe von Gratisaktien anstelle einer Bardividende: Der Gewinn 2012 in Höhe von 64,4 Millionen Euro soll vollständig auf neue Rechnung vorgetragen und stattdessen eine Kapitalerhöhung zur Ausgabe von Gratisaktien beschlossen werden.

Dabei soll durch die Umwandlung von Kapitalrücklagen das Grundkapital erhöht werden. Im Zuge dieser Maßnahme soll jeder Patrizia-Aktionär für zehn bestehende Aktien zusätzlich eine neue Aktie (Gratisaktie) erhalten. Eine Einlage seitens der Aktionäre ist dabei wiederum nicht zu leisten.

Im Falle der Zustimmung durch die Hauptversammlung am 12. Juni wird die Kapitalerhöhung durch Ausgabe von rund 5,73 Millionen neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien durchgeführt. Diese Maßnahme hat keinen Einfluss auf die Höhe des Eigenkapitals der Gesellschaft, es findet lediglich eine Umschichtung innerhalb der Komponenten des Eigenkapitals statt.

Insgesamt wird sich das Grundkapital von derzeit rund 57,34 Millionen Euro auf dann rund 63,08 Millionen Euro, eingeteilt in 63.077.300 Stückaktien, erhöhen. Die neuen Aktien sind vom Beginn des Geschäftsjahres 2013 an gewinnbezugsberechtigt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Aktien, Kapitalerhöhung

Aktuell

Meistgelesen