01.08.2014 | Transaktion

Pamera kauft für Family Office in Dresden, Köln und München ein

Carglass-Flagshipstore in München
Bild: Pamera

Das Immobilienunternehmen Pamera hat im Auftrag eines deutschen Family Office drei Objekte gekauft: Die Projektentwicklung eines Wohn- und Geschäftshauses in Dresden, ein Bürogebäude im Bankenviertel von Köln und einen Carglass-Flagshipstore im Münchner Euro-Industriepark. Der Gesamtwert liegt bei 25 Millionen Euro.

Zuletzt hatte Pamera im Auftrag von Family Offices ein Büro- und Geschäftshaus in Berlin und eine Büroimmobilie in Frankfurt am Main für insgesamt 22 Millionen Euro erworben.

Bei der Projektentwicklung in Dresden handelt es sich um den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses im Rahmen der Rekonstruktion des historischen Neumarkts, rund 150 Meter entfernt von der Frauenkirche. Die Fertigstellung ist für Anfang 2016 geplant.

Das Bürogebäude in Köln an der Gereonstraße 5-11 verfügt über eine Mietfläche von rund 2.400 Quadratmetern und ist voll vermietet. Mieter sind unter anderem die IHK Köln und die Deutsche Bahn. Verkäufer war ein Spezialfonds.

Der 2013 errichtete und eröffnete Carglass-Store in der Maria-Probst-Straße 10 in München ist noch für weitere 14 Jahre an Carglass vermietet. Verkäufer ist die Kell Immobilien-Projekt GmbH.

Behrendt Immobilien, Engel & Canessa und Aengevelt waren vermittelnd tätig. Pamera Real Estate Partners ist mit dem Asset Management für alle drei Objekte beauftragt worden.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen