07.08.2013 | Transaktion

Österreichische Conwert Immobilien kauft 4.016 Wohneinheiten in Deutschland

Das Portfolio der Conwert Immobilien Invest, hier das Viktoria Quartier in Berlin, wächst um 4.016 Wohneinheiten.
Bild: Conwert Immobilien

Die österreichische Conwert Immobilien Invest SE baut ihre Präsenz in Deutschland durch den Erwerb eines Wohnimmobilienportfolios weiter aus. Für 178,8 Millionen Euro übernimmt das auf das Bestandsmanagement von Wohnimmobilien spezialisierte Unternehmen von der GE Capital Real Estate Deutschland 4.016 Einheiten, die sich zum Großteil in den Kernmärkten Berlin, Leipzig sowie Nordrhein-Westfalen befinden.

In das Portfolio mit einer Mietfläche von insgesamt 265.815 Quadratmeter sollen in den nächsten drei Jahren rund 32,9 Millionen Euro investiert werden. Der bisherige Eigentümer, die GE Capital Real Estate Deutschland, veräußert mit dieser Transaktion aus strategischen Gründen ihren gesamten Wohnimmobilienbestand in Deutschland.

Die Mieteinnahmen der Immobilien liegen derzeit bei insgesamt rund 13,5 Millionen Euro. Das deutsche Conwert-Portfolio wird durch diese Akquisition um 17 Prozent auf rund 27.500 Einheiten und auf eine Mietfläche von insgesamt zwei Millionen Quadratmeter wachsen. Der Abschluss der Transaktion soll noch im dritten Quartal 2013 und die vollständige Integration der neuen Bestände bis zum Ende des Jahres erfolgen.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Wohnimmobilien, Immobilieninvestoren, Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen