| Unternehmen

Neuer Infrared-Fonds schließt bei 600 Millionen Euro

Das ursprüngliche Ziel lag bei 500 Millionen Euro
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Investment Manager Infrared Capital Partners hat seinen neuesten Fonds "Infrared Active Fund III" final geschlossen. Die Eigenkapitalverpflichtungen betragen umgerechnet 600 Millionen Euro und liegen damit über dem ursprünglichen Ziel von 500 Millionen Euro.

Unter Berücksichtigung der strategisch vorgesehenen Fremdkapitalfinanzierung hat der "Active Fund III" eine Kapazität von rund einer 1,25 Milliarden Euro. Ausgenommen sind dabei potenzielle Co-Investment-Opportunitäten, die bereits in der Vergangenheit durch Infrareds Dealflow erfolgreich generiert wurden.

Mit dem Ankauf von Objekten im Wert von fast 625 Millionen Euro hat Infrared bereits mehr als 40 Prozent des Kapitals gebunden. Das Portfolio verteilt sich innerhalb seiner Zielmärkte auf sechs Projekte und umfasst derzeit das "Eastgate Shopping Centre" in Basildon, das "Mill Gate Shopping Centre" in Bury bei Manchester, mehr als 200.000 Quadratmeter Industrie- und Logistikflächen in ganz Großbritannien, den 14.000 Quadratmeter großen Hachette-Büroturm im 15. Arrondissment von Paris sowie das 40.000 Quadratmeter große Bürogebäude Leitwerk in München.

Mehr als 20 globale Investoren haben in den "Active Fund III" investiert, darunter renommierte Institutionen und Family Offices aus Europa, den USA, Canada, Malaysia, Australien, Quatar und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen