| Investoren

Neuer Index zeigt regionale Immobilienpreisentwicklung

Der Finanzdienstleister Dr. Klein hat einen neuen regionalen Immobilienindex (DTI) entwickelt, der auf tatsächlichen Kaufpreisen basiert.

Die Preisindizes für Wohnungen und Häuser der zehn wichtigsten deutschen Einzelregionen sollen zukünftig quartalsweise ausgewiesen werden. Aufgeteilt in drei Großregionen wird monatlich rotierend eine Großregion im Fokus stehen. Die Daten stammen von Europace. Über diesen Marktplatz werden in Deutschland rund zehn Prozent aller Immobilienfinanzierungen finanziert, so dass Dr. Klein davon ausgeht, dass die Datenbasis statistisch signifikante Aussagen zur Preisentwicklungen von Häusern und Wohnungen in der Bundesrepublik machen kann. Dargestellt werden soll der tatsächliche Kaufpreis und nicht der Angebotspreis. Nur damit, so meint Dr. Klein, ließen sich aktuelle Tendenzen analysieren und die regionale Überhitzung von Märkten bewerten. Schließlich gebe es häufig erhebliche Abweichungen zwischen dem Angebotspreis und dem tatsächlichen Kaufpreis.

Aktuell

Meistgelesen