| Unternehmen

MünchenerHyp: Finanzierungsneugeschäft wächst um 17 Prozent

In der privaten Wohnimmobilienfinanzierung stieg das Neugeschäft um zwölf Prozent
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die MünchenerHyp hat in den ersten neun Monaten 2015 Immobilienfinanzierungen in einem Volumen von 3,7 Milliarden Euro vergeben. Dies ist ein Zuwachs um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In der privaten Wohnimmobilienfinanzierung stieg das Neugeschäft um zwölf Prozent auf 2,7 Milliarden Euro.

Das Neugeschäft in der Finanzierung gewerblicher Objekte, einschließlich Wohnungsunternehmen, wurde um fast ein Drittel auf rund eine Milliarde Euro ausgebaut.

Bei den Refinanzierungen emittierte die MünchenerHyp im dritten Quartal zwei weitere Benchmark-Emissionen: Im Juli begab sie einen Hypothekenpfandbrief mit einem Volumen von 750 Millionen Euro, im September über 500 Millionen Euro.

Die Bilanzsumme wuchs seit dem Jahresanfang um rund eine Milliarde Euro auf 37,4 Milliarden Euro, was zu einem großen Teil auf das erfolgreiche Neugeschäft zurückzuführen ist. Die Bestände an Hypothekendarlehen konnte die Bank um 1,5 Milliarden Euro auf rund 25 Milliarden Euro ausweiten.

Die MünchenerHyp ist zuversichtlich, dass sich das Neugeschäft in der privaten wie in der gewerblichen Immobilienfinanzierung auch im letzten Quartal des Jahres gut entwickelt.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfinanzierung, Neugeschäft

Aktuell

Meistgelesen