| Unternehmen

MPC Capital: Umsatz ging im ersten Halbjahr zurück

Für das zweite Halbjahr hat MPC Capital einige Projekte in der Pipeline, auch im Bereich Shipping.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Der Asset- und Investment-Manager MPC Capital hat im ersten Halbjahr 2016 nach vorläufigen Zahlen mit 22,9 Millionen Euro weniger Umsatz gemacht als im Vorjahreszeitraum (25,2 Millionen Euro). Der Konzerngewinn erhöhte sich um 18 Prozent.

Auch das Vorsteuerergebnis (EBT) lag im ersten Halbjahr 2016 mit 7,3 Millionen Euro leicht unter dem Niveau des Vorjahres (erstes Halbjahr 2015: 7,9 Millionen Euro). Die Management Fees steigerte das Unternehmen um 30 Prozent auf 18,1 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2015: 14,0 Millionen Euro). Die Transaktionserlöse gingen von 11,3 Millionen Euro im Vorjahr auf 4,8 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2016 zurück.

Für die zweite Jahreshälfte rechnet MPC Capital jedoch mit einer Zunahme der Transaktionserlöse: In allen drei von der MPC Capital-Gruppe abgedeckten Asset-Klassen (Real Estate, Shipping und Infrastructure) befinde sich die Gesellschaft zum gegenwärtigen Zeitpunkt in fortgeschrittenen Verhandlungen über die Veräußerung von Assets im Gesamtvolumen von rund 800 Millionen Euro, teilt das Unternehmen mit.

Rückblick: So lief das Geschäftsjahr 2015

Im Jahr 2015 hatte MPC Capital ein deutliches Wachstum erzielt. Die Umsätze stiegen von 34,5 Millionen Euro im Jahr 2014 um 38 Prozent auf 47,8 Millionen Euro. Einfluss auf das Wachstum hatten nach Angaben des Unternehmens volumenstarke Transaktionen im Immobilienbereich und die Integration des Ship Managers Ahrenkiel Steamship. Das Vorsteuerergebnis (EBT) stieg 2015 von 6,2 Millionen Euro im Vorjahr um 85 Prozent auf 11,4 Millionen Euro. Das Konzernergebnis lag bei 7,5 Millionen Euro (2014: 4,2 Millionen Euro). Zudem hat sich die Eigenkapitalquote von 21 Prozent im Vorjahr auf 42 Prozent zum Bilanzstichtag 2015 verdoppelt.

Lesen Sie mehr:

Berlin: MPC Capital startet zweites Micro Living-Projekt

Projekt: MPC Capital baut Micro Apartments in Berlin

Unternehmen: Becken und MPC Capital treten gemeinsam als "BMF Real Estate Partners" am Markt auf

Schlagworte zum Thema:  Unternehmen, Bilanz

Aktuell

Meistgelesen