26.000 Teilnehmer und rund 340 Aussteller: Auch in diesem Frühjahr trifft sich die Immobilienbranche auf der internationalen Investorenmesse Mipim in Cannes. Zur Halbzeit präsentiert sich das Wetter kalt und stürmisch, die Stimmung ist jedoch sonnig. Die besten Bilder der ersten beiden Tage haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Nicht nur der Wind ist in Cannes stürmisch, auch die unsichere geopolitische Lage beschäftigt die Branche. Das zeigt sich an den Messeständen, die in diesem Jahr auch politische Botschaften senden. London, kleiner als die letzten boomenden Jahre, aber mit neuem bunten Branding, präsentiert sich trotz aller Brexit-Querelen weiterhin als wichtige Metropole. Barcelona stellt sich dar als Repräsentant von Katalonien, nicht von Spanien. Auch Ägypten zeigt sich mit riesigem Zelt als weltoffener Staat.

Ban Ki-moon hält Eröffnungsrede

Ban Ki-moon, achter Generalsekretär der Vereinten Nationen, hielt am Dienstag die Eröffnungsrede. Der gebürtige Koreaner sprach über seine Sicht auf die globalen Herausforderungen, angefangen beim Thema Klimawandel und wirtschaftlichen Umbrüchen bis hin zu drängenden Fragen aus den Bereichen Energie- und Wasserversorgung.

Coworking-Anbieter mit großer Präsenz

Digitale Innovationen, PropTech und Nachhaltigkeit sind in diesem Jahr die Topthemen der Messe. Aber auch Coworking-Anbieter zeigen große Präsenz. Einige Flächen im Souterrain sind leer, dafür gibt es mehr Plätze für Besucher. Ein Highlight des morgigen Tages ist die Verleihung der Mipim Awards. Aber schauen Sie selbst - in unserer obigen Bildergalerie haben wir Ihnen Impressionen der ersten beiden Messetage zusammengestellt.

Lesen Sie mehr:

Sonderveröffentlichung Immobilienwirtschaft zur Mipim 2019

Mipim Awards 2019: Fünf deutsche Projekte im Rennen

Schlagworte zum Thema:  Mipim, Messe

Hier geht's zur Bilderserie "Mipim 2019 - Impressionen von der Messe in Cannes"