Mipim 2019: EVIC erhält neuen Digitalisierungs-Award

Die Engel & Völkers Investment Consulting GmbH (EVIC) ist auf der Mipim in Cannes mit dem neuen Realxdata-Data-Transparency-Award ausgezeichnet worden. Prämiert werden Unternehmen, die zum Auf- und Ausbau der Digitalisierung in der Immobilienbranche bei­tragen.

Der Award gehört zu mehreren Bausteinen einer Initiative, mit der mehr Datentransparenz und Wissenstransfer in der Immobilienbranche gefördert werden sollen. Ausgezeichnet werden Unternehmen, die sich um neue Lösungsansätze zur Datenanalyse und zum Data Sharing bemühen und damit auch die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Branche fördern. Der Preis wurde anlässlich der 30. Mipim erstmals von der Realxdata GmbH, einem auf Smart- und Deep-Data-Analysen spezialisierten Technologieunternehmen für die Immobilien- und Finanzbranche, vergeben.

Ausgezeichnet wurde die EVIC, die innerhalb des Engel & Völkers-Netz­werks mit mehr als 300 Standorten in Deutschland ein Ansprechpartner für überregionale Investment- und Portfolioangelegenheiten ist. Der Realxdata-DataTransparency-Award sei "eine sehr wertvolle Bestätigung" für "die fortschrittsorientierte Ausrichtung" der Engel & Völkers Investment Consulting, sagt Geschäftsführer Kai Wolfram.

"Wir sind stets bestrebt, innovative Lösungen und neue Wege zu entwickeln, um unseren Kunden die beste Dienstleistung anzubieten. Das schließt insbesondere auch technologisch neue Möglichkeiten der Markt­analyse und des Wissenstransfers ein." Andreas Ewald, Geschäftsführer der Engel & Völkers Investment Consulting GmbH

"Shared-Data-Economy wird immer wichtiger"

Dr. Titus Albrecht, Geschäftsführer der Realxdata GmbH, erklärte, dass das Thema Shared-Data-Economy in allen Branchen immer wichtiger werde. Neue Geschäftsmodelle würden er­schlossen, mehr Wissen und mehr Markttransparenz führten zu einer besseren unter­nehmerischen Performance. Engel & Völkers Investment Consulting sei für diese Entwicklung ein Bei­spiel.

Realxdata hat 22 Unternehmen analysiert

Realxdata hat für den Award 22 Unternehmen aus den Bereichen Transaktionsmanagement, Portfoliomanagement und Investment nach drei Kriterien untersucht und bewertet:

  • Digital Performance: Strategie und Entwicklung im digitalen Bereich,
  • Open Mindedness: Bereitschaft und Lösungsansätze, um nicht-sensible Unter­nehmens- und Marktinformationen zum größtmöglichen Kunden- und Markt­nutzen mit anderen Marktteilnehmern zu teilen,
  • Shared-Data-Economy-Impact: Nutzen für das Unternehmen, die Kunden und das Marktumfeld.

Mipim 2019 in Bildern: Stürmisches Wetter, sonnige Stimmung

Sonderveröffentlichung Immobilienwirtschaft zur Mipim 2019

Mipim Awards 2019: Fünf deutsche Projekte im Rennen

Schlagworte zum Thema:  Digitalisierung, Award