| Transaktion

MGPA erwirbt Bürogebäude in Perth für Asien-Spezialfonds

"Optima Center" in Perth
Bild: MGPA

Das Beratungsunternehmen für Private-Equity Investitionen, MGPA, hat die erste Investition für den auf die Region Asien-Pazifik fokussierten deutschen Fonds "MGPA Asien Spezialfonds" getätigt: Erworben wurde ein Bürogebäude im westaustralischen Perth.

Der Asien Spezialfonds wird von der Kapitalanlagegesellschaft Universal-Investment verwaltet. Der Erwerb unterliegt der Zustimmung des Foreign Investment Review Board (FIRB) und der Finanzierungszusage.

Das "Optima Centre" ist ein neugebautes Bürogebäude im Herdsman Business Park in Perth. Der Kaufpreis liegt bei 105,67 Millionen Australischen Pfund.

Die Immobilie verfügt über eine Nettogesamtmietfläche von 16.116 Quadratmetern in zwei Gebäuden sowie über 500 Parkplätze. Die Gebäude wurden in den Jahren 2009 und 2010 fertiggestellt und sind derzeit vollständig vermietet. 83 Prozent der Fläche ist an die westaustralische Regierung vermietet, die über ein AAA-Rating verfügt. Die laufende Rendite liegt über 8,6 Prozent und die gewichtete durchschnittliche Restmietdauer beträgt zirka zwölf Jahre.

Die Immobilie wurde nach einem limitierten Bieterprozess von einem Joint Venture zwischen dem Bauträger Alcock Brown Neaves Group und Unternehmensbereichen der Macquarie Group  an den MGPA Asien Spezialfonds veräußert.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Spezialfonds, Büroimmobilie

Aktuell

Meistgelesen