10.12.2013 | Transaktion

Meyer Bergmann kauft Karstadt-Haus in Berlin-Neukölln

Hermannstraße in Neukölln
Bild: Lutz Reimann ⁄

Der niederländische Immobilieninvestor Meyer Bergmann hat für einen Fonds die Karstadt-Immobilie am Hermannplatz im Berliner Stadtteil Neukölln erworben. Verkäufer ist das Highstreet-Konsortium. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.

Finanziert wird der Deal von der HSH Nordbank. Die Immobilie wird in den Fonds "Meyer Bergmann European Retail Partners II" (MBERP II) eingebracht. Das Warenhaus verfügt über insgesamt 90.000 Quadratmeter Fläche, neben Verkaufsflächen sind auch Büroräume und Wohnungen in dem Gebäude. Außerdem gibt es ein Parkhaus mit 680 Stellplätzen.

Meyer Bergmann wurde von CBRE, Simmons & Simmons, Arcadis und Pricewaterhousecoopers, das Highstreet-Konsortium von BNPPRE beraten.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen