27.06.2014 | Transaktion

Mercurius verkauft Mikro-Apartment-Anlage in Frankfurt

Die Anlage in Frankfurt umfasst 272 Wohneinheiten
Bild: Mercurius Real Estate

Die Immobiliengesellschaft Mercurius Real Estate und die Domus Vivendi Group haben die Mikro-Apartment-Anlage "Little East" in Frankfurt am Main verkauft. Käufer ist der Fonds- und Investment-Manager Hamburg Trust. Der Kaufpreis liegt bei 30 Millionen Euro.

Hamburg Trust wird das Objekt in einen geschlossenen Publikumsfonds einbringen. Das KfW-Energieeffizienzhaus 40 umfasst 272 Wohneinheiten mit einer Gesamtwohnfläche von rund 5.700 Quadratmetern. Dazu kommen 76 PKW-Stellflächen. Die Wohnungen sind jeweils etwa 20 Quadratmeter groß und teilmöbliert. Die Anlage ist komplett vermietet.

Als Generalmieter für drei Viertel der Wohnungen wurde die DB Mobility Logistics AG gewonnen. Sie bietet die Wohnungen Mitarbeitern an, die nur für einen begrenzten Zeitraum in Frankfurt am Main arbeiten.

Derzeit erstellt Mercurius Real Estate zwei weitere Anlagen in Frankfurt: in unmittelbarer Nähe zum Flughafen sowie in einer Parallelstraße der Einkaufsmeile Zeil. Bundesweit sind weitere Anlagen geplant.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen