06.03.2015 | Transaktion

Hannover Leasing verkauft Mehrheitsanteil an Prager Shopping-Center "Palladium"

Palladium in Prag
Bild: Hannover Leasing

Hannover Leasing hat die Mehrheitsbeteiligung am Shopping-Center "Palladium" in Prag veräußert. Basis der Transaktion ist ein Immobilienwert von rund 570 Millionen Euro. Verkäufer ist eine Beteiligungsgesellschaft, für die Hannover Leasing das Objekt erworben und das Asset Management übernommen hatte. Käufer ist Union Investment.

Die Immobilie mit einer Bruttogeschossfläche von 115.000 Quadratmetern befindet sich auf dem Gelände einer ehemaligen Kaserne im Zentrum der Prager Altstadt.

Die Verkäufergesellschaft wird weiterhin als Minderheitsgesellschafter eine Beteiligung an der Objektgesellschaft halten. Hannover Leasing wird auch künftig im Rahmen eines Beratungsvertrags für das Asset Management der Eigentümer des Palladiums tätig sein.

Hannover Leasing hatte das Palladium im Oktober 2007 nach Fertigstellung und Eröffnung für die Beteiligungsgesellschaft erworben.

Die multifunktionale Immobilie verfügt über rund 41.000 Quadratmeter vermietbare Einzelhandelsfläche auf fünf Ebenen. Mehr als 200 Geschäfte und Gastronomiebetriebe sind hier vertreten und ziehen täglich im Schnitt 45.000 Besucher an. Hinzu kommen rund 18.000 Quadratmeter vermietbare Bürofläche. Das Palladium ist nahezu vollständig vermietet. Es sind vorwiegend große internationale Einzelhandelsketten wie Marks & Spencer, H&M, C&A, Samsung und Esprit im Shopping Center vertreten. Das Palladium bietet zudem eine Tiefgarage mit über 860 Stellplätzen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Shopping-Center, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen