| Investoren

Luxus-Immobilienmarkt boomt

Die Nachfrage nach hochpreisigen Objekten in der ganzen Welt ist gigantisch. Der Quadratmeterpreis liegt etwa in St. Moritz bei 59.000 Euro und Interessenten stehen Schlange, wie Aslander & Fromeyer mitteilt.

Die aktuell teuerste Wohnimmobilie der Welt befindet sich in der britischen Hauptstadt London. Sie liegt bei knapp 88.000 Euro pro Quadratmeter. Und auch in Deutschland floriert der Markt für Luxusimmobilien, auch wenn die Preise an London nicht herankommen.

Experten sehen den Grund dafür vor allem in den turbulenten Finanzmärkten. Internationale Investoren legen ihr Geld zunehmend in Sachwerte an und zahlen dafür Rekordpreise in den Innenstädten der Weltmetropolen. In Deutschland sind Hamburg, München, Frankfurt am Main und Berlin die begehrtesten Standorte. Investoren setzen vermehrt auf denkmalgeschützte Immobilien, da sie sich meist in den besten Innenstadtlagen befinden. Gleichzeitig bieten Altbauten Investoren besondere Steuervorteile.

Wie lange dieser Boom noch anhält, kann niemand voraussagen. Während die europäischen Finanzminister versuchen, Griechenland in der EU zu halten, haben reiche Griechen im Jahr 2010 insgesamt 72 Immobilien in London erworben. Gesamtwert: 116 Millionen Euro.

Aktuell

Meistgelesen