26.09.2013 | Unternehmen

Lloyd Fonds mit leichtem Plus im 1. Halbjahr

Lloyd Fonds ist auch im Segment Schiffsfonds aktiv
Bild: liquid_chaos ⁄

Das Hamburger Emissionshaus Lloyd Fonds hat im 1. Halbjahr 2013 das operative Ergebnis auf 0,9 Millionen Euro (Vj. 0,6 Mio. Euro) verbessert. Ein Grund dafür waren Einnahmen aus der Bestandsverwaltung, die das operative Ergebnis gedeckt hätten. Das Neugeschäft fiel geringer aus.

Das Konzernergebnis belief sich auf 1,2 Millionen Euro (Vj. 0,2 Mio. Euro). Der Gesamtumsatz wurde auf 7,3 Millionen Euro (Vj. 7,1 Mio. Euro) gesteigert. Dabei wurden im Neugeschäft nur neun Millionen Euro Eigenkapital platziert (Vj. 13 Mio. Euro).

Wirtschaftliche Basis für die positive Entwicklung im ersten Halbjahr ist die Bestandsverwaltung mit mehr als 1,6 Milliarden Euro Eigenkapital aus dem Management. So decken die Einnahmen aus der Verwaltung des Bestandsportfolios heute die operativen Kosten der Lloyd Fonds AG.

Darüber hinaus ist es Lloyd Fonds im Juni gelungen, zwei Objekte des Immobilienfonds "Vier Einzelhandelsobjekte in Norddeutschland", an dem das Unternehmen mit rund 45 Prozent beteiligt ist, zu veräußern und so für die Gesellschaft maßgebliche Erträge zu generieren.

Zudem wurde im Segment Schiffsfonds die Refinanzierung von sechs Bestandschiffen abgeschlossen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen