| Transaktion

Leading Cities Invest verkauft erste Fondsimmobilie

Die verkaufte Immobilie liegt am Jungfernstieg in Hamburg
Bild: URSfoto ⁄

Der Leading Cities Invest (LCI) hat die erste Immobilie nach knapp zwei Jahren Haltedauer verkauft. Das fünfgeschossige Büro- und Geschäftshaus am Jungfernstieg in Hamburg hat nach Angaben des Unternehmens während der vergangenen 21 Monate neben den Mieteinnahmen eine Wertsteigerung von rund 20 Prozent erbracht und lag über dem zuletzt festgestellten Verkehrswert von 7,9 Millionen Euro.

Nach dem Verkauf in Hamburg bereitet das Fondsmanagement einen Cash Call für die nächste Investition vor, der voraussichtlich Ende Februar beginnen soll.

Der LCI schloss sein erstes Geschäftsjahr mit 3,2 Prozent Rendite ab und schüttete seinen Anlegern 1,15 Euro je Anteil aus, wie das Unternehmen mitteilt. Bisher hat der Fonds an den Standorten Hamburg, Frankfurt am Main, Paris und Brüssel investiert. Zudem ist das Portfolio über die Nutzungsarten Einzelhandel, Hotel, Büro und ärztliche Versorgung diversifiziert.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen