| Unternehmen

LBS West will LBS Bremen komplett übernehmen

Wohnsiedlung in Borgfeld: Die LBS Bremen und die LBS West arbeiten künftig zusammen
Bild: LBS

Die LBS West will rückwirkend zum 1. Januar die restlichen Anteile an ihrer Immobilientochter LBS Bremen übernehmen. Außerdem sollen die Immobilientöchter der LBS West und Nord (Hannover) fusionieren. Das kündigte Vorstandschef Gerhard Schlangen am Mittwoch in Münster an.

Bisher hält die LBS West bereits rund 75 Prozent an der LBS Bremen. Als Grund nannte Schlangen Synergieeffekte für beide Seiten. Die LBS West beschäftigt 750 Mitarbeiter, in Bremen sind es noch 60. Arbeitsplätze sollen in Bremen nicht gestrichen werden. Allerdings würden Mitarbeiter von der LBS Bremen zur Sparkasse wechseln, so Schlangen.

Ob diese Fusionen darauf hindeuten, dass es mittelfristig bundesweit nur noch eine Bausparkasse geben werde, wollte Schlangen nicht kommentieren. "Das müssen Sie die Eigentümer fragen", sagte er.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Bausparkasse, Fusion

Aktuell

Meistgelesen