| Unternehmen

LBS Nord kündigt 12.000 alte Verträge

Den Kunden werde ein Wechsel in die aktuellen Tarife angeboten
Bild: (C)2011 FotoTaubert.de, all rights reserved

Die LBS Nord will mehr als 12.000 Bausparverträge kündigen. "Wir haben am 7. November rund 12.000 Kunden angeschrieben", sagte dazu eine Sprecherin der Norddeutschen Landesbausparkasse Berlin-Hannover (LBS Nord).

"Die betroffenen Verträge sind seit zehn Jahren zuteilungsreif und wurden nicht in Anspruch genommen", hieß es. Den Kunden werde ein Wechsel in die aktuellen Tarife angeboten. Die LBS bestätigte damit Informationen der "Bild"-Zeitung.

Um sich von früheren hohen Zinsversprechen zu befreien, hatte es in den vergangenen Monaten ähnliche Kündigungswellen etwa auch in Hessen, Bayern und Thüringen gegeben.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Bausparkasse

Aktuell

Meistgelesen