10.05.2013 | Transaktion

LaSalle verkauft Einzelhandelsportfolio in Berlin und Oberbayern

Die Objekte sind unter anderem an Rewe vermietet
Bild: Rewe

LaSalle Investment Management hat für den LaSalle Income and Growth Fund (LGIG) ein Einzelhandelsportfolio an die Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe VVaG und die Höchster Pensionskasse VVaG verkauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Paket besteht aus drei Fachmarkzentren, Die in Berlin sowie im oberbayerischen Eching und Oberau gelegenen Immobilien verfügen über eine Gesamtfläche von rund 9.000 Quadratmetern und sind an verschiedene Einzelhandelsketten und Ankermieter wie Edeka und Rewe vermietet.

Colliers International, München, war bei der Transaktion beratend tätig.

Der LaSalle Income und Growth Fund ist ein geschlossener Immobilienfonds mit einem Gesamtvolumen von zirka einer Milliarde Euro, der in deutsche Gewerbeimmobilien investiert ist.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Geschlossene Immobilienfonds, Rewe, Einzelhandelsimmobilie

Aktuell

Meistgelesen