| Transaktion

LaSalle kauft Wohn- und Geschäftshaus in Frankfurt

Die Immobilie liegt zentral zwischen Bankenviertel und Main
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die LaSalle KAG hat für einen von ihr gemanagten Spezialfonds ein Wohn- und Geschäftshaus in der Wilhelm-Leuschner Straße in Frankfurt erworben. Das Objekt befindet sich in zentraler Lage, zwischen Bankenviertel und Main.

Die Immobilie hat eine Fläche von zirka 7.400 Quadratmetern. Das Gebäude ist vollständig vermietet. LaSalle strebt mit den bestehenden Mittelzusagen ein Investitionsvolumen von 600 Millionen Euro an, das in Büro- und Einzelhandelsimmobilien in sehr guten Lagen investiert werden soll. Geografisch liegt der Fokus auf Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande und Skandinavien.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen