| Projekt

LaSalle investiert in Hotelprojekt in Portsmouth

Investiert wurden rund acht Millionen Pfund
Bild: Meyhome ⁄

LaSalle Investment Management finanziert in der südenglischen Hafenstadt Portsmouth die Entwicklung eines neuen Hotels mit 84 Zimmern und zwei Ladeneinheiten im Erdgeschoß. Die Projektentwicklungskosten belaufen sich auf umgerechnet rund 9,4 Millionen Euro. (£8 Mio.).

Premier Inn, die größte Budget-Hotel-Kette Großbritanniens, hat einen Mietvertrag mit 25-jähriger Laufzeit für das Objekt unterzeichnet. Die Eröffnung soll im Jahr 2014 stattfinden. Das in der Innenstadt neu entstehende Hotelgebäude wird den veralteten Midland House-Bürokomplex ersetzen, der in den 1970er Jahren erbaut und zuletzt von der Großbank HSBC genutzt wurde. Seit 2004 steht das Gebäude leer.

Bezüglich der Hotelvermietung wurde LaSalle von Lambert Smith Hampton und Premier Inn von Peter Spelman beraten. Hughes Ellard berät LaSalle bei der Vermietung der Ladeneinheiten. Projektentwickler ist Durngate Development Management.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilieninvestition, Immobilienfinanzierung

Aktuell

Meistgelesen