| Unternehmen

Landesbausparkassen schließen weniger neue Bausparverträge ab

Die Zahl der neuen Verträge sank auf 1,25 Millionen Euro
Bild: (C)2011 FotoTaubert.de, all rights reserved

Die zehn Landesbausparkassen haben im vergangenen Jahr weniger Bausparverträge abgeschlossen als im Rekordjahr 2012: Die Zahl der neuen Verträge sank von 1,4 Millionen auf 1,25 Millionen. Das teilte die LBS-Bundesgeschäftsstelle mit.

Die Bausparsumme lag insgesamt bei 36 Milliarden Euro nach 37,1 Milliarden Euro im Vorjahr. Damit liegt die LBS mit dem Konkurrenten Schwäbisch Hall gleichauf, der 2013 um knapp zehn Prozent zugelegt hatte.

Der LBS-Marktanteil sank von 39 Prozent auf 35 Prozent. Wie die LBS betonte, war das Neugeschäft 2013 dennoch das drittbeste der Unternehmensgeschichte. Viele Kunden sicherten sich mit Bausparverträgen die Niedrigzinsen für später.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen