14.02.2012 | Investoren

Ladenmieten in wichtigsten Einkaufsstädten steigen weiter

Die Mieten für Einzelhandelsflächen in den 185 wichtigsten deutschen Einkaufsstädten werden im 1. Halbjahr 2012 um durchschnittlich ein Prozent steigen. Das prognostiziert Jones Lang LaSalle. An der Spitze: München und Frankfurt.

Im Vorjahreszeitraum hatte der Zuwachs bei 1,6 Prozent gelegen. Von den 50 nach Miethöhe wichtigsten Städten weist jede fünfte (Vorjahr: jede dritte) Mietpreissteigerungen auf.

In der Hälfte der zehn Metropolen mit den höchsten Ladenmieten erwartet Jones Lang LaSalle im ersten Halbjahr 2012 gegenüber dem Gesamtjahr 2011 steigende Mieten. Ansonsten sind konstante Werte zu erwarten. Im Durchschnitt der zehn stärksten Standorte steigen die Spitzenmieten im ersten Halbjahr gegenüber 2011 um 1,6 Prozent. Hier spiegelt sich der nach wie vor starke Fokus der Nachfrage auf Top-Standorte bei gleichzeitiger Angebotsknappheit wider.

Top 10: München und Frankfurt klar vorn

Bei Neuvermietung eines 100 Quadratmeter-Standardladenlokals in bester Lage sind die folgenden Spitzenmieten zu erwarten: Spitzenreiter bleiben München (330 Euro/m²) und Frankfurt (290 Euro/m²). In beiden Fällen legen die Spitzenmieten um zehn Euro pro Quadratmeter zu.

Düsseldorf und Hamburg folgen mit bis zu 255 beziehungsweise 250 Euro pro Quadratmeter, wobei sich Düsseldorf mit einer Steigerung um fünf Euro pro Quadratmeter leicht von der Hansestadt absetzt. Köln schließt mit einer Steigerung um zehn Euro pro Quadratmeter zu Berlin auf; in beiden Fällen werden nun 240 Euro pro Quadratmeter erreicht.

Stuttgart folgt mit stabilen 235 Euro pro Quadratmeter. Dortmund komplettiert mit ebenfalls unveränderten 220 Euro pro Quadratmeter und Rang 8 die deutschen Handelsstandorte mit Mieten über 200 Euro pro Quadratmeter. Die Mieten in Hannover liegen konstant bei bis zu 185 Euro pro Quadratmeter.

Auf Rang 10 zieht Nürnberg mit einer Steigerung um zehn Euro pro Quadratmeter und bis zu 160 Euro pro Quadratmeter erstmals an Münster vorbei, wo nach wie vor 158 Euro pro Quadratmeter erreicht werden.

Aktuell

Meistgelesen