| Investoren

KWG Kommunale Wohnen AG platziert Kapitalerhöhung

Die KWG Kommunale Wohnen AG (nachfolgend KWG AG) hat ihre Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital erfolgreich abgeschlossen und vollständig platziert.

Durch die Ausgabe von insgesamt 3.576.505 neuen Aktien zu einem Bezugspreis von 5,25 Euro fließen dem Unternehmen brutto rund 18,8 Mio. Euro zu.

Die Bezugsfrist für Altaktionäre lief vom 16. März 2012 bis zum 30. März 2012. Die neuen Aktien, die nicht im Rahmen des Bezugsangebots bezogen wurden, wurden anschließend bei institutionellen Anlegern im Rahmen eines Private Placements zum Bezugspreis von 5,25 Euro je Aktie platziert.

Nach Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister, die voraussichtlich am 10. April 2012 erfolgen wird, erhöht sich das Grundkapital der KWG AG von 10.804.729 Euro um EUR 3.576.505 auf 14.381.234 Euro durch Ausgabe von 3.576.505 neuen, auf den Inhaber lautenden Stammaktien (Stückaktien). Der anteilige Betrag am Grundkapital der Gesellschaft beträgt je Aktie 1,00 Euro. Die neuen Aktien werden voraussichtlich am 11. April 2012 in die an der Frankfurter Wertpapierbörse bestehende Notierung für die Inhaberaktien der Gesellschaft einbezogen.

Der Emissionserlös aus der Kapitalerhöhung ermöglicht der KWG AG die beschleunigte Fortsetzung des erfolgreichen Wachstumskurses. Basis dafür ist die bestehende, bereits jetzt FFO-positive (funds from operations) Plattform der KWG AG.

Die Transaktion wurde maßgeblich von der Silvia Quandt & Cie. AG, Tied Agent der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG, in Zusammenarbeit mit der ACON Actienbank AG und der LFG Kronos Investment Services GmbH begleitet.

Aktuell

Meistgelesen