25.09.2013 | Personalie

Vorstandschef Köntgen verlässt Hypothekenbank Frankfurt

Thomas Köntgen
Bild: Commerzbank AG

Thomas Köntgen, Vorstandschef der Commerzbank-Tochter Hypothekenbank Frankfurt, verlässt das Unternehmen zum 31. Dezember. Gründe für sein Ausscheiden wurden nicht genannt. Das Institut ist das Nachfolgeunternehmen der Eurohypo.

Köntgen war von zwei Jahren an die Spitze des vor der Abwicklung stehenden Unternehmens gerückt.

Bei der Hypothekenbank Frankfurt hat die Commerzbank ihre Problemanlagen gebündelt. Der Abbau kam zuletzt schneller voran als geplant. Köntgen habe einen "sehr wertvollen Beitrag" zur Stabilität der Bank geleistet. Und er habe dazu beigetragen, dass der Umbau sozialverträglich erfolgen konnte, sagte Commerzbank-Chef Martin Blessing.

Neben Köntgen stehen auch die beiden im Vorstand der Commerzbank für die Abbausparte zuständigen Manager Jochen Klösges und Ulrich Sieber vor der Abberufung. Es gilt als offenes Geheimnis, dass es nur noch um deren Abfindung geht.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfinanzierer, Immobilienbank

Aktuell

Meistgelesen