| Transaktion

KGAL verkauft erste London-Immobilie mit 40 Prozent Wertzuwachs

Fondsimmobilie Francis House, London
Bild: KGAL

Nach knapp vier Jahren hat die KGAL ihre erste London-Immobilie mit einem Wertzuwachs von rund 40 Prozent verkauft. Die Fondsimmobilie Francis House im Stadtteil Victoria/West End erzielte einen Preis von 29 Millionen Pfund. Käufer ist das Immobilienunternehmen Derwent London.

Die Londoner Immobilienpreise sind insbesondere durch die Nachfrage internationaler Investoren wieder deutlich gestiegen. Mit dem Verkauf des Francis House erzielen die Investoren des ersten Geschlossenen England-Immobilienfonds der KGAL, des PropertyClass England 1, ein deutlich über Prognose liegendes Ergebnis: Sie erhalten über die Laufzeit von drei Jahren und drei Monaten 134 Prozent der Kapitaleinlage ohne Agio auf Pfund-Basis. Auf Euro-Basis entspricht dies etwa 155 Prozent der Kapitaleinlage ohne Agio.

Der Verkauf der Immobilie erfolgte in einer Off-Market Transaktion. Auf Verkäuferseite war DTZ tätig. Die Käufer wurden von der Londoner Beratungsfirma Cluttons unterstützt.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion

Aktuell

Meistgelesen