0

| Transaktion

KGAL kauft Stadtteilzentrum "Schöneweide" in Berlin

Stadtteilzentrum "Schöneweide"
Bild: KGAL

Die KGAL Gruppe hat mit dem Stadtteilzentrum "Schöneweide" in Berlin Treptow-Köpenick die siebte Immobilie für einen ihrer Spezialfonds gekauft. Verkäufer ist der geschlossene Fonds "BF Real I.S./DB Real Estate Immobilienverwaltung", der im Jahr 2004 von Real I.S. und RREEF aufgelegt wurde.

Das Stadtteilzentrum wurde 2003 eröffnet und verfügt über 18.000 Quadratmeter Einzelhandelsfläche, einem angebundenen sechsgeschossigen Büro- und Ärztehaus sowie einem vorgelagerten eingeschossigen Fachmarktgebäude.

Die Gesamtmietfläche umfasst 22.000 Quadratmeter. Mieter sind unter anderem Kaufland, Media Markt, C&A, Rossmann und Deichmann.

Taylor Wessing hat den von der KGAL verwalteten Spezialimmobilien-AIF beim Erwerb des Zentrums Schöneweide in Berlin begleitet.

Haufe Online Redaktion

Berlin, Investor, Immobilienfonds, Spezialfonds

Aktuell

Meistgelesen