| Investoren

KGAL investiert 90 Millionen Euro in Pasinger Hofgärten

KGAL hat das Stadtteilzentrum Pasinger Hofgärten für einen neuen Immobilienfonds für drei institutionelle Investoren erworben. Das Volumen des Fonds beträgt 90 Millionen Euro.

Verkäufer der Immobilie sind die Rio Real Estate Investment Opportunities GmbH, Patria Beteiligungsgesellschaft mbH und die Gebhard Real Estate AG. Die Transaktion kam durch die Beratung und Vermittlung von Colliers Schauer & Schöll, München, zustande.

Auf rund 19.300 Quadratmetern finden sich Büro- und Praxisräume, Läden, Gastronomie und eine öffentliche Tiefgarage. Das Multi-Tenant-Objekt wurde im Jahr 2010 fertig gestellt. Der Vermietungsstand beträgt derzeit 91 Prozent. Zu den 27 Mietparteien zählen Großmieter wie der Handelskonzern REWE, die Drogeriekette Rossmann oder die Techniker Krankenkasse. Die bestehenden Mietverträge haben eine gewichtete durchschnittliche Restlaufzeit von 8,5 Jahren.

Die KGAL strebt in Abstimmung mit den Investoren eine Zertifizierung der Immobilie gemäß DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.) in der Kategorie Silber an. Die Pasinger Hofgärten sind in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Pasing an der Kaflerstraße gelegen.

Aktuell

Meistgelesen