| Unternehmen

Neuer KGAL-Fonds investiert in Stadtteilzentren und Fachmärkte

Stadtteilzentren mit Mieteremix beherbegen häufig auch Gastronomiebetriebe
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Ein neuer institutioneller KGAL-Fonds, der "Selected Commercial Property Fund 1" (SCPF1), investiert in Deutschland und Österreich in Quartier- und Stadtteilzentren  sowie in Fachmärkte.

Die Investitionsobjekte sollen an gut angebundenen Standorten liegen und einen auf Grundversorgung ausgelegten Mietermix verfügen. Dazu gehören der Einzelhandel des täglichen Bedarfs, öffentliche Einrichtungen, Gastronomie und Ärzte sowie Branchen, die persönliche Dienstleistungen im Bereich Gesundheit, Wellness und Sport anbieten.

Der Fokus auf Grundversorgung soll laut KGAL die Immobilien weniger krisenanfällig machen. „Unsere Ergebnisse umfangreicher Analysen zur Krisenfestigkeit verschiedener Immobilientypen führen folgerichtig zum Konzept des sogenannten Platzhirsch-Fonds. Mit dem Ziel, stabile Ausschüttungen zu generieren, bietet diese Strategie eine gute Absicherung gegen Marktschwankungen“, sagt André Zücker, Geschäftsführer für den Bereich Real Estate bei der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG.

Lesen Sie auch:

KGAL kauft Büroimmobilie "tag.werk" in München

Deals mit Fachmärkten legen um 42 Prozent zu

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen