05.11.2015 | Unternehmen

KanAm-USA-Fonds schütten 36 Millionen US-Dollar aus

Die Ausschüttungen werden bei KanAm in zwei Tranche erfolgen
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Ausschüttungen aller geschlossenen KanAm-Immobilienfonds in den USA steigen im Geschäftsjahr 2015 um 20 Prozent auf rund 36 Millionen US-Dollar brutto. Dies entspricht bei den ausschüttenden Fonds durchschnittlichen Rückflüssen von rund 5,41 Prozent je Fonds, wobei einzelne Fonds bis zu neun Prozent erzielen, wie das Unternehmen mitteilt.

Bereits im Vorjahr hatten die geschlossenen Immobilienfonds, die in überregionale Einkaufszentren in den USA investiert sind, für das Jahr insgesamt rund 30 Millionen US-Dollar brutto an ihre Anleger ausgeschüttet - nach Angaben des Unternehmens.

Sieben der insgesamt neun ausschüttenden US-Fonds sollen bereits mehr als 100 Prozent Rückflüsse haben, ältere Fonds bis zu 310 Prozent. Die durchschnittlichen jährlichen Auszahlungen betragen KanAm zufolge über die gesamte Laufzeit der neun Immobilienfonds 9,12 Prozent. Die Ausschüttungen sollen in zwei gleichen Tranchen ausgezahlt werden, die erste jetzt Anfang November, die zweite soll Anfang Mai 2016 erfolgen.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds, Immobilienunternehmen, USA, Ausschüttung

Aktuell

Meistgelesen