09.12.2014 | Unternehmen

KanAm schüttet erneut 150 Millionen Euro aus

Eine weitere Immobilie wurde in Paris verkauft
Bild: MonaLisa007 ⁄

Der "KanAm grundinvest Fonds" hat eine weitere Immobilie in Paris verkauft und die zweite Ausschüttung in diesem Jahr an die Anleger geleistet. Die Auszahlung beträgt 2,10 Euro pro Anteil und damit rund 150 Millionen Euro. Damit sind seit Beginn 2014 insgesamt rund 900 Millionen Euro an die Anleger ausgeschüttet worden.

Die restliche Liquidität im Fonds wird dazu verwendet, bis Juli 2015 Darlehen von rund 575 Millionen Euro zu tilgen. Das bisher letzte verkaufte Gebäude ist "Pôle Tertiaire PSA" in Paris mit einer Nutzfläche von rund 49.000 Quadratmetern.

Das im Jahr 2008 erworbene Objekt ist vollständig an den Automobilkonzern PSA Peugeot Citroen vermietet. Der Verkauf erfolgte nach Verlängerung des Mietvertrages durch das KanAm Grund Asset Management zum zuletzt festgestellten Verkehrswert von 135 Millionen Euro an die französische Fondsgesellschaft Primonial Reim.

Damit ist KanAm bei der Auflösung des Fonds im Plan: Im Rahmen der Agenda 2016 wurden mit diesem Verkauf bisher 30 Objekte mit einem Gesamtvolumen von rund 3,6 Milliarden Euro veräußert. Der Immobilienbestand umfasst aktuell noch 22 Immobilien.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen