| Immobilienfonds

KanAm Grundinvest-Auflösung im Plan - neuer Fonds in Vorbereitung

Im Plan: Pro Kalendertag wurde rund eine Million Euro an die Anleger ausbezahlt
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der KanAm Grundinvest Fonds hat im ersten Jahr der Auflösung rechnerisch pro Kalendertag rund eine Million Euro an die Anleger zurückgezahlt. Es sind bereits Vorbereitungen getroffen, einen neuen Offenen Immobilienfonds zeitnah anzubieten.

Inzwischen sind die größten Immobilien im Gesamtwert von 1,9 Milliarden Euro verkauft und 800 Millionen Euro Fremdfinanzierungen getilgt. Insgesamt sind damit die selbst gesetzten Ziele der Agenda 2016 erreicht. Seit Bekanntgabe der Auflösung am 29. Februar hat der KanAm Grundinvest Fonds in drei Tranchen insgesamt rund 366 Millionen Euro steuerfrei an die Anleger ausgezahlt. Dies entspricht 5,10 Euro je Anteil. Das aktuelle Fondsvermögen beträgt derzeit noch rund 3,4 Milliarden Euro.

Wie der BVI (Bundesverband Investment und Asset Management e.V.) begrüßt auch die KanAm Grund den Erhalt der Offenen Immobilienfonds durch den vorliegenden Entwurf des Kapitalanlagegesetzbuchs. Die nunmehr vorgesehenen gesetzlichen Regelungen ermöglichen grundsätzlich, künftig "schockresistente" Offene Immobilienfonds aufzulegen. Nachbesserungsbedarf wird allerdings insoweit gesehen, als derzeit nur die quartalsweise Ausgabe von Anteilen zugelassen werden soll. Um künftig auch Sparplänen sicherzustellen und den angestrebten Mittelzufluss nicht zu verstopfen, müsse die tägliche Ausgabe von Anteilen im Rahmen des parlamentarischen Verfahrens zugelassen werden.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen