24.09.2014 | Transaktion

KanAm-Grund-Fonds kauft fünf Einzelhandelsobjekte in Paris

Die Immobilien befinden sich im 11. Pariser Arrondissement
Bild: MonaLisa007 ⁄

Der offene Immobilienfonds "Leading Cities Invest" (LCI) des Fondsinitiators KanAm Grund erweitert sein Portfolio im elften Arrondissement von Paris. Ein entsprechender Kaufvorvertrag für fünf Einzelhandelsobjekte wurde unterschrieben. Der Besitzübergang ist für das vierte Quartal 2014 geplant.

Erworben werden in Paris fünf Einzelhandels-Objekte, die sich in dem "Gebäude 18/24", Rue de Charonne befinden. In der angrenzenden Rue Faubourg St. Antoine, eine der großen Achsen von Paris, haben sich bereits internationale Retailer wie Gap, Habitat, Lacoste oder Aigle niedergelassen, da in dem Wohnviertel seit Jahren viel renoviert und gebaut wird und die Nachbarschaft für kaufkräftige Klientel immer attraktiver wird.

Die fünf Einzelhandelsgeschäfte sollen entsprechend den Umbau- und Renovierungsarbeiten sowie den städtischen Genehmigungen im letzten Quartal des Jahres in den Besitz des Fonds übergehen. Mit jeder Partei sind separate Mietverträge langfristig geschlossen, jedes der Einzelhandels-Objekte kann künftig auch einzeln veräußert werden.

Mit Sicherung der Immobilien in Paris beendete der LCI seinen CashCall.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Offene Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen