12.12.2012 | Immobilienfonds

KanAm-Fonds schütten rund 45 Millionen US-Dollar aus

Die Sonderauszahlung von 31,4 Millionen Dollar ist den Anlegern bereits zugegangen
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Geschlossenen USA-Immobilienfonds der Münchener KanAm schütten im Jahr 2012 rund 45 Millionen US-Dollar aus. Neben den regulären Ausschüttungen von 13,5 Millionen US-Dollar gibt es eine Sonderausschüttung bei zwei Fonds von insgesamt 31,4 Millionen US-Dollar.

Die Sonderausschüttung speist sich aus der Refinanzierung einer Shopping Mall im US-Bundesstaat North Carolina. Die Sonderauszahlung ist den Anlegern bereits zugegangen. Als Gesamtergebnis für die fünf ausschüttenden US-Fonds mit einer Zeichnungssumme von rund 377 Millionen US-Dollar ergibt sich damit ein Durchschnitt von rund 11,9 Prozent im Jahr 2012 (Bruttoerträge vor Steuer).

KanAm München ist für deutschsprachige Anleger seit 1978 auf Geschlossene Fonds für US-Immobilien spezialisiert. Bisher haben deutsche Anleger über KanAm in den USA ein Volumen von kumuliert knapp drei Milliarden US-Dollar investiert, davon rund 1,4 Milliarden US-Dollar Eigenkapital.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds, Ausschüttung, Geschlossene Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen