| Unternehmen

Jamestown bringt neuen US-Immobilienfonds

Der "Jamestown 29" investiert an der Ost- und Westküste der USA
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Fondsanbieter Jamestown kommt mit einem neuen Fonds auf den Markt: Der "Jamestown 29" wird bis Ende 2015 in mehrere vermietete Büro- und Einzelhandelsobjekte in den Metropolregionen an der Ost- und Westküste der USA investieren.

Für die Anleger des Fonds sind jährliche Ausschüttungen von 4,5 Prozent pro Jahr vorgesehen, aus Objektverkäufen sollen nach einer geplanten Fondslaufzeit von sieben bis zwölf Jahren weitere 110 Prozent bezogen auf das investierte Eigenkapital erlöst werden.

Abhängig von der Verfügbarkeit geeigneter Immobilien und dem Interesse von Privatanlegern plant Jamestown, zwischen 75 und 750 Millionen US-Dollar Eigenkapital für den Fonds einzuwerben. An den Vorgängerfonds mit gleichem Investitionskonzept, "Jamestown 27" und "Jamestown 28", hatten sich Anleger mit 418 Millionen beziehungsweise 384 Millionen US-Dollar beteiligt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen