| Investoren

IVG EuroSelect 21 München zu 50 Prozent platziert

IVG hat im Januar den neuen Geschlossenen Fonds EuroSelect 21 München auf den Markt gebracht. Investiert wird in den Allianz-Standort Unterföhring. Es wurden bereits rund 100 von 205 Millionen Euro platziert.

Das Betriebsgebäude beherbergt unter anderem das weltweit größte Rechenzentrum des Konzerns. Beide Gebäude mit einer Gesamtfläche von etwa 131.000 Quadratmetern sind bis mindestens 31.12.2024 mit einem indexierten Mietvertrag an die Allianz vermietet.

Die Allianz izählt weltweit zu den größten Versicherern: Sie erzielte im Jahr 2010 einen Jahresumsatz von rund 28 Milliarden Euro. Die Allianz hat in Unterföhring innerhalb der vergangenen 20 Jahre ihren größten Standort in Deutschland errichtet. Derzeit arbeiten hier etwa 6.300 Mitarbeiter, 1.500 weitere Arbeitsplätze sollen bis zum Jahr 2014 angesiedelt werden. Unterföhring liegt auf halbem Weg zwischen der Münchener Innenstadt und dem Franz-Josef Strauß Flughafen. Die Gebäude liegen direkt am S-Bahnhof Unterföhring.

Eckdaten des Fonds

Das Investitionsvolumen des Fonds beträgt rund 330 Millionen Euro. Davon sind 205 Millionen Euro zuzüglich fünf Prozent Agio Kommanditkapital, 115 Millionen Euro sind als anteiliges Fremdkapital vorgesehen (Fremdkapitalquote ca. 35 %). Interessierte Anleger können sich ab einer Mindesteinlage von 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen. Der Gesamtmittelrückfluss wird auf insgesamt etwa 179 Prozent vor Steuern prognostiziert. IVG investiert als Co-Investor langfristig über 21,1 Millionen Euro Eigenkapital in die Objektgesellschaften des EuroSelect 21 München.

Aktuell

Meistgelesen