25.07.2013 | Unternehmen

LaSalle platziert den dritten Logistik-Fonds in Japan

Der dritte Logistik-Fonds von LaSalle investiert schwerpunktmäßig in Tokio (Bild) und Osaka.
Bild: Bildpixel ⁄

LaSalle Investment Management hat seinen Japan-Logistics-Fund III (JLF III) mit einem Gesamtvolumen von 40,8 Milliarden Yen (327 Millionen Euro) vollständig platziert. Damit hat LaSalle seit Jahresbeginn von internationalen Investoren für verschiedene asiatische Anlagestrategien Kapital in Höhe von 473 Millionen Euro eingeworben.

Bereits im Jahr 2004 hatte LaSalle den seinerzeit ersten japanischen Logistik-Fonds aufgelegt. Der Fonds bot institutionellen Anlegern die Möglichkeit eine Investition in Logistik-Projektentwicklungen zu tätigen. Im Jahr 2007 folgte der zweite Logistikfonds, der ebenfalls in Logistik-Immobilien in den wichtigsten Vertriebszentren Japans investierte.

Der jüngste, soeben geschlossene Fonds investiert in Form eines Clubs, unter Federführung des niederländischen Pensionsfonds APG, schwerpunktmäßig in Logistikimmobilien im Großraum Tokio und Osaka.

LaSalle ist seit dem Jahr 2000 in Asien vertreten und verwaltet im asiatisch-pazifischen Raum derzeit ein Immobilienvermögen von rund 4,2 Milliarden Euro. Seit dem Jahr 2002 hat LaSalle in der Region Immobilientransaktionen im Wert von mehr als 12,1 Milliarden Euro getätigt.

Schlagworte zum Thema:  Investment, Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Immobilieninvestition

Aktuell

Meistgelesen