| Transaktion

Invesco Real Estate erwirbt Intercity Hotelportfolio für britischen Pensionsfonds

Das Intercity-Hotel in Frankfurt stellt die größte Einzelinvestition im Portfolio dar.
Bild: Steigenberger Hotels AG

Der Immobilieninvestmentmanager Invesco Real Estate (IRE) hat für rund 80 Millionen Euro ein Portfolio bestehend aus vier Intercity Hotels für einen britischen Unternehmenspensionsfonds erworben.

Es handelt sich um die erste Akquisition für das neue IRE-Mandat, dessen Fokus auf Anlagen mit langen Mietvertragslaufzeiten und regelmäßigen Erträgen liegt. Die InterCityHotels befinden sich in Darmstadt, Mainz, Rostock und am Frankfurter Flughafen, wobei letzteres die größte Einzelinvestition darstellt. Die Hotels sind über 30-jährige Hybridverträge an Steigenberger Hotels AG vermietet.

Invesco Real Estate wurde bei dieser Transaktion von CBRE Hotels (Deutschland) beraten.

Schlagworte zum Thema:  Hotelmarkt, Hotelimmobilie

Aktuell

Meistgelesen