02.12.2015 | Transaktion

Invesco kauft "Haus der Kommunikation" in München

Das "Haus der Kommunikation" befindet sich im Zentrum von München
Bild: Stephan Bratek ⁄

Die Warburg-HIH Invest Real Estate hat das "Haus der Kommunikation" in München im Rahmen eines Asset Deals veräußert. Das Gebäude ist aus dem Bestand des Offenen Immobilienfonds "Warburg-HIH KOOP". Käufer ist ein Spezialfonds von Invesco Real Estate.

Beim "Haus der Kommunikation" handelt es sich um ein Gebäudeensemble aus den Jahren 1931 und 1956, das sich zentrumsnah über Teile der Brienner Straße sowie der Augustenstraße erstreckt.

Das vermietete Gebäude verfügt über eine Gesamtmietfläche von 16.500 Quadratmetern, wovon rund 12.400 Quadratmeter auf Büroflächen entfallen. Mit 17 Wohneinheiten sowie sämtlichen Büro- und Lagerflächen ist der Großteil des Gebäudes an die Werbeagentur Serviceplan Gruppe vermietet, deren Restmietvertragslaufzeit bei fünf Jahren liegt.

Der Verkäufer wurde bei der Transaktion von den Immobilienberaterfirmen Colliers und CBRE begleitet. Auf Seiten des Verkäufers war die Kanzlei Ashurst LLP beratend tätig.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen