20.12.2013 | Transaktion

Internationaler Fonds kauft Eschborner Ernst & Young-Sitz

Das Gebäude wurde im Jahr 1994/95 errichtet
Bild: Stadt Eschborn

Das Bürohochhaus "Ventura" in Eschborn bei Frankfurt wurde an einen internationalen Fonds verkauft. Das teilt die NAI Apollo Group mit. Das Gebäude ist nahezu vollständig an Ernst & Young vermietet.

Das 21-stöckige Gebäude in der Mergenthaler Allee 10-12 wurde 1994/1995 errichtet. Es verfügt über eine Mietfläche von knapp 18.000 Quadratmetern sowie 380 Stellplätze.

Die NAI Apollo Group war sowohl mit dem Verkaufsprozess als auch dem Asset Management des Objekts beauftragt. Die Immobilie wurde im Auftrag des Insolvenzverwalters und in Abstimmung mit dem beauftragten Loan Servicer veräußert. Der Verkauf erfolgte im Wege eines strukturierten Verkaufsprozesses, der im Oktober 2013 gestartet wurde. Über den Kaufpreis der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Bürogebäude

Aktuell

Meistgelesen